Das Transzendente oder die spirituelle Dimension im Shiatsu


Im Shiatsu sprechen wir alle Ebenen des menschlichen Seins an und unterstützen damit deren Zusammenspiel.  Auf dieser Basis kann sich eine lebendige, selbstverantwortliche Lebensgestaltung entwickeln. 

In diesem Kurs widmen wir uns der spirituellen Dimension oder dem Transzendenten im Shiatsu. 

 

Die spirituelle Dimension übersteigt unser Alltagsbewusstsein und damit unsere Sinneswahrnehmung. Sie reicht weit über uns selbst hinaus, sie trägt, durchdringt und umfasst alle und alles. Somit ist sie auch im Shiatsu allgegenwärtig. Mit ihr in Kontakt, lassen wir den Prozess leichter geschehen und folgen dem Ki, anstatt selber tun zu wollen. Peter Goldmann nennt es treffend: „Let the work do the work.“ Wir sind verbunden und Teil eines sich gestaltenden Schöpfungsprozesses. Damit wird unser Shiatsu wirkungsvoller, leichter, kraft-und freudvoller.

 

Das Transzendente durchwirkt alles und alle. Es ist immer da, jedoch legen wir Gedanken, Vorstellungen, Emotionen und den inneren und äusseren Lärm darüber. Wir Menschen erfahren diese Qualität in unterschiedlichsten Situationen, die auch als göttlichen Urgrund in uns bezeichnet wird – ein tiefes inneres Wissen um ihre Kraft und das ihr innewohnende Potential.  

 

Die meisten Menschen erfahren das Transzendente in der Natur oder in der Stille. Oft, wenn Ruhe im Außen einkehrt, erleben wir eine Qualität, die u.a. öffnend, erhellend, verbindend, energetisierend und auch entspannend erlebt wird. Mit dem Transzendenten in Kontakt wächst unser Vertrauen in die Zyklen des Lebens. In Zeiten grösster Freude aber auch wenn der Schmerz unerträglich scheint, wird das Transzendente oft als das Einzige erlebt, was noch trägt. Ergriffenheit, Dankbarkeit und eine tiefe innere Geborgenheit breiten sich aus.   

 

Der stille Raum im Shiatsu, die respektvolle und lebensbejahende Atmosphäre, unsere innere Haltung der Absichtslosigkeit, erlauben es unseren Klientinnen und Klienten, mit ihrer spirituellen Dimension leichter in Kontakt zu kommen.  Dadurch wird der Heilungsprozess unterstützt oder vielleicht erst möglich.

 

Kursinhalt:

Während den beiden Kurstagen lassen wir uns von unserer eigenen spirituellen Quelle berühren. Die inneren Erkenntnisse und Erfahrungen fliessen ins Shiatsu ein. Ein forschender Geist verbindet uns, und wir nutzen ihn im konstruktiven praxisbezogenen Austausch.

 

Der Kurs richtet sich an alle Praktizierenden, welche die spirituelle Dimension klarer erkennen und sich dieser auch während dem Shiatsu zunehmend anvertrauen möchten.  Ein Schwerpunkt liegt im wirklichkeitsnahen, für unsere Klientinnen und Klienten nachvollziehbaren Wirken und Erleben. 

 

Datum: 

Fr/Sa 30./31. August 2019  

Zeiten: jeweils 10.00–13.00 Uhr und  14.00–16.30 Uhr

Kosten: pro Kurs CHF 450.00 / CHF 405.00 bei SGS A-Mitgliedschaft

Kurslokal: Herrengasse 30, Bern. Max. 14 Personen